Erdbeer-Joghurt-Torte
Erdbeer-Joghurt-Torte
westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Erdbeer-Joghurt-Torte

Zutaten:

 

100 g Butter

75 g Löffelbisquits

75 g Butterkekse

6 Blatt weiße Gelatine

250 g + 250 g Erdbeeren

500 g griechischer Sahnejoghurt

50 g Zucker

3 EL Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

150 g Schlagsahne

100 g Kuvertüre (gern auch weiß)

Evtl. Tortenguss rot

 

 

Zubereitung:

 

Einen Tortenring oder einen hohen Springformrand von einer beschichteten Form auf eine mit Butter ausgestrichene Tortenplatte setzen. Butter schmelzen. Löffelbisquits und Kekse in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Mit einer Teigrolle darüberrollen, bis der Inhalt fein zerbröselt ist. Diese Brösel mit der zerlassenen Butter mischen. Diese Masse auf die Tortenplatte geben und festdrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

Erdbeeren waschen und putzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 250 g Erdbeeren pürieren. Erdbeerpüree mit dem Joghurt, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Gelatine ausdrücken. Unter Rühren in einem Topf bei sehr schwacher Hitze auflösen. Mit 2–3 EL der kalten Joghurt-Erdbeer-Creme verrühren. Alles unter die übrige Creme rühren. Zugedeckt ca. 10 Minuten kalt stellen.

 

Sahne mit 3 EL Zucker steif schlagen. Wenn die Joghurt-Erdbeer-Creme zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Creme auf den Tortenboden geben und dieTorte mindestens 4 Stunden (oder über Nacht) kalt stellen.

 

Kuvertüre grob hacken. Erst eine kleine Menge im warmen Wasserbad schmelzen, dann die restliche Kuvertüre dazugeben und ebenfalls unter Rühren auflösen. 250 g Erdbeeren waschen, abtropfen lassen. Einige davon mit Grün ganz lassen und in die Kuvertüre tunken. Restliche Erdbeeren halbieren (evtl. mit Tortenguss abglänzen). Torte aus dem Tortenring lösen und mit Kuvertüre ziselieren (mit Streifen dekorieren). Erdbeeren auf der Torte verteilen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak