westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Gröstl

 

 

Zutaten:

 

Für 4 Portionen

800 g fest kochende Kartoffeln, (z.B. Bamberger Hörnchen)
Salz
2 Tl Kümmel
2 Lorbeerblätter
150 g Zwiebeln

1 Stück Schinkenspeck
250 g Kasseler, (im Stück)
5 Stiele Majoran
8 Radieschen mit zartem Grün
80 g Crème fraîche
80 g Schmand
1 Tl mittelscharfer Senf
1 Tl grobkörniger Senf
4 El Öl
Pfeffer

 

Zubereitung:

 

Kartoffeln ungeschält in Salzwasser mit Kümmel und Lorbeerblättern in 15–20 Minuten knapp gar kochen. Danach abgießen, gut ausdämpfen lassen und noch warm pellen. Kartoffeln vollständig abkühlen lassen.

 

Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden. Schinkenspeck klein Würfeln. Kasseler in 1 cm breite Streifen schneiden. Majoranblätter abzupfen. Radieschen putzen, dabei das zarte Grün stehen lassen, und in feine Scheiben schneiden.

 

Crème fraîche mit Schmand und den beiden Senfsorten verrühren.

 

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln in 1,5 cm dicke Stücke schneiden und 10 Minuten knusprig braten. Dabei die Kartoffeln mehrfach wenden. Schinkenspeck zufügen, kross werden lassen und anschließend Zwiebeln und Kasseler zugeben und weitere 5–10 Minuten braten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen. Majoran und Radieschenscheiben zugeben und sofort mit dem Senf-Schmand servieren.

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak