westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Hähnchenspiesse mit feurigem Apfel-Chutney

Für die Hähnchespiesse:

 

2 Hähnchenbrüste

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Paprikapulver

Garam Masala

1 Knoblauchzehe

 

Für das Chutney:

 

500 g säuerliche Äpfel

150 g Zwiebeln

1 EL Öl

1 Paprikaschote

1/8 Liter Essig (Weissweinessig)

175 g Zucker

½ TL Salz

½ TL Pfeffer-Körner

½TL Senfkörner

2 Lorbeerblätter

½ TL Thymian, gerebelter

½ TL Ingwer - Wurzel, gerieben

1 Msp. Cayennepfeffer

 

Zubereitung Chutney:

 

Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Paprikaschoten fein hacken.
Zwiebeln in Öl anschwitzen und ein Drittel der Zuckermenge darin karamellisieren lassen, danach mit Essig ablöschen und die vorbereiteten Apfelwürfel beifügen, restliche Zutaten zugeben und bei schwacher Hitze ca. ½ Stunde einkochen lassen, bis die Masse eine dickliche Konsistenz aufweist. Die Lorbeerblätter herausfischen. Fertig

Wir haben die Gewürze unzerstossen dazugegeben. Wer das nicht mag sollte sie vorher zerstossen.

 

Zubereitung Hähnchenspiesse:

 

Die Hähnchenbrust in längliche Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Garam Masala, der gepressten Knoblauchzehe und etwas Olivenöl etwa 1 Stunde marinieren.

Danach die Streifen auf Spiesse auffädeln und von jeder Seite etwa 5 Minuten braten.

 

Zusammen mit dem Chutney servieren.

Dazu passt natürlich Reis sehr gut.

 

Guten Appetit

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak