Linzer-Torte
Linzer-Torte
westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Linzer-Torte (italienisch-westfälisch angehaucht)

Zutaten:

 

2 Gläser Johannisbeeren-Konfitüre

200 g gemahlene Haselnusskerne

300 g weiche Butter

150 g Puderzucker

1 Prise Salz

¼ TL Zimt

1 Messerspitze gemahlenen Piment

1 TL fein abgeriebene Bio-Orangenschale

2 Eier

350 g Mehl

14 runde Backobladen (á 7 cm Ø)

1 EL Puderzucker

 

Zubereitung:

 

Für die Füllung die Johannisbeeren-Konfitüre (österr. „Ribiselgelee") aufkochen und durch ein Sieb geben um sie von den Kernen zu befreien. Abkühlen lassen.

 

Für den Teig die Haselnusskerne in einer heißen Pfanne ohne Fett unter ständigem Rühren goldbraun anrösten, damit die ätherischen Öle freigesetzt werden und die Nüsse ihr volles Aroma entfalten. Auf einem Teller abkühlen lassen.

 

Butter, Puderzucker, 1 Prise Salz, Zimt, Piment und Orangenschale mit den Quirlen des Handrührgerätes 8 Minuten cremig rühren. Eier einzeln je 1 Minute gut unterrühren. Mehl und Nüsse mischen und unter den Teig mischen.

 

Die Hälft des Teiges in eine gefettete Tarte-Form mit herausnehmbaren Boden (Ø 26 cm) streichen, dabei den Teig mit den Backobladen belegen. Johannisbeeren-Masse gleichmäßig darauf verstreichen, dabei rundum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen.

 

Aus dem restlichen Teig mit einem Spritzbeutel einen Rand und ein Gitter auf die Torte spritzen.


Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Min. backen.

 

Den Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter mindestens 3 Stunden erkalten lassen, Dann vorsichtig aus der Form lösen.

 

Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak