Ricotta-Nocken
Ricotta-Nocken
westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Ricotta-Nocken

Zutaten für 4 Personen:

 

250 g mehligkochende Kartoffeln

Salz

65 g Butter

40 g Parmesan-Käse (Stück)

400 g Ricotta

2 Eier

150 g Mehl

2 Bund Basilikum

1 Knoblauchzehe

Geriebene Muskatnuss

Mehl für die Platte

 

Zubereitung:

 

Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten garen. 15 g Butter erhitzen. Parmesankäse reiben.

 

Käse mit Ricotta, Eiern, ½ Teel. Salz, Mehl und flüssiger Butter verrühren. Kartoffeln abgießen, zerdrücken, unterrühren. Den Teig ca. 30 Minuten kühlen.

 

Aus dem Teig mit zwei Esslöffeln Nocken formen. Auf eine bemehlte Platte legen. Ca. 1 Stunde kühlen. Nocken portionsweise in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten ziehen lassen (bis sie oben schwimmen).

 

Basilikumblättchen hacken, Knoblauch pressen. Nocken aus dem Wasser nehmen. Abtropfen.

 

50 g. Butter in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch darin andünsten. Nocken zugeben, unter Wenden ca. 8 Minuten braten. Mit Salz und Muskat würzen. Nocken mit Basilikum bestreuen. Evtl. noch mit gehobeltem Parmesan bestreuen. Heiß servieren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak