westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Risotto mit Garnelen

 Für 2 Personen

12 Garnelen
Risottoreis (am besten Carnaroli)...
Noilly Prat
2 kleine Schalotten
2 grosse Knoblauchzehen
Butterschmalz
1000ml Geflügelbrühe
Salz
Pfeffer
1 handvoll geriebenen Parmesankäse
1 Thymianzweig

Für das Risotto die Schalotten und eine Knoblauchzehe sehr fein würfeln.
Jetzt in einem Topf Butterschmalz glasig dünsten.
Den Reis mit dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Alles mit einem guten Schuss "Noilly Prat" ablöschen und einen Thymianzweig mit dazugeben.
Nun soviel Geflügelbrühe (bitte keine Instantbrühe benutzen) angiessen, dass der Reis gerade bedeckt ist.
Bei leichter bis mittlerer Hitze die Flüssigkeit einkochen lassen.
(Bitte aufpassen, dass es nicht anbrennt)
Jetzt wieder Brühe dazugeben und wieder einkochen lassen.
Diesen Vorgang 18min. wiederholen bis der Reis "al dente" gekocht ist.
Jetzt den Thymianzweig herausfischen, den Parmesan unterrühren, einen Stich Butterschmalz dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fertig!

Die Garnelen von Schale und gegebenenfalls vom Darm befreien.
Kurz abspülen und trockentupfen.
Eine grosse Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und in Olivenöl andünsten.
Die Garnelen dazugeben und von jeder Seite kurz anbraten. Sie sollten innen noch leicht glasig sein, dann bleiben sie schön zart und schmecken am besten.
Mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen und zusammen mit dem Risotto anrichten.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak