westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Schokoladen-Mandeltorte

Zutaten für eine Torte mit 24cm Durchmesser:

 

Für den Mandelboden:

 

Einen Tortenring mit 24cm Durchmesser, den Ihr mit Backpapier einschlagt und den Rand fettet.

50g Marzipanrohmasse
5 Eigelbe
130g Butter
70g Zucker
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote
4 Eiklar
80g Zucker
50g geriebene, ungeschälte Mandeln
30g geriebene, dunkle Kuvertüre
60g Mehl

 

Für die Schokoladencreme:

 

375ml Sahne
300g dunkle Kuvertüre
30g Staubzucker
100g weiche Butter

 

Für die Marzipandecke:

 

200g Marzipanrohmasse
80g Staubzucker

 

Für die Glasur:

 

105ml Milch
120ml Sahne
45g Glucosesirup (Es geht auch klarer Honig)
45g Zucker
300g dunkle Kuvertüre

 

Zubereitung:

 

Den Boden und die Schokoladencreme am Vortag zubereiten.
Die Marzipanrohmasse mit den Eigelben glattarbeiten. Weiche Butter, 70g Zucker, Salz und das Vanillemark dazugeben und alles mit dem Besen der Küchenmaschine sehr schaumig aufschlagen.
Eiklar mit 80g Zucker zu steifem Schnee aufschlagen. Eischnee nun vorsichtig unter die Eigelb-Buttermasse heben.
30g Kuvertüre fein reiben, mit dem Mehl und den gemahlenen Mandeln mischen und vorsichtig unter die Masse heben.
Die Masse in den Tortenring geben und bei 190 Grad Ober-Unterhitze etwa 45-50 Min. backen. Die Tür vom Ofen einen kleinen Spalt aufstehen lassen, damit entstehender Wasserdampf abziehen kann. Das trägt wesentlich zum Gelingen des Bodens bei. Nach dem Backen aus dem Ring lösen und bis zum nächsten Tag ruhen lassen.

 

Für die Schokoladencreme die Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die kleingehackte Kuvertüre darin auflösen. Alles mit dem Zauberstab durchmixen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

DER NÄCHSTE TAG:

 

Die Schokoladencreme aus dem Kühlschrank nehmen und in der Maschine mit dem Besen aufschlagen. Puderzucker und weiche Butter dazugeben und alles zu einer luftigen Creme aufschlagen.

Den Boden 2 mal durchschneiden. Den unteren Teil in einen Tortenring legen und gleichmässig mit Schokoladencreme bestreichen. Den 2. Boden auflegen, etwas andrücken und ebenfalls mit der Creme bestreichen. Den 3. Boden auflegen, etwas andrücken und sehr glatt und gleichmässig mit der Creme bestreichen. Die Torte nun aus dem Ring lösen und den Rand dünn mit Creme einstreichen.
Die Torte nun 30 Min. kaltstellen.

 

In der Zwischenzeit 200g Marzipan mit 80g Staubzucker anwirken und etwa 3mm dünn ausrollen. Das ausgerollte Stück sollte etwa doppelt so gross sein, wie die Torte. Die Arbeitsfläche mit Staubzucker bestreuen, dann lässt es sich leichter arbeiten.

Nun die leicht durchgekühlte Torte mit dem ausgerollten Marzipan eindecken. Das ist nicht ganz so einfach und man macht es am besten zu zweit. Im Gegensatz zu Rollfondant lassen sich Fehler nicht so leicht ausbügeln.
Die Torte nun mit den Handflächen etwas in Form bringen und den Rand schön glattarbeiten.
Die Torte nun auf ein Kuchengitter stellen.

 

Für die Glasur Milch, Sahne, Zucker und Glucosesirup aufkochen.
Vom Herd ziehen und die feingehackte Kuvertüre darin auflösen. Kurz mit dem Zauberstab homogenisieren und leicht abkühlen lassen.
Die noch dickflüssige Glasur, nun über die mit Marzipan eingedeckte Torte giessen.
Mit einer Winkelpalette die Glasur kreisförmig verteilen und einfach an den Seiten runterlaufen lassen.
Warten bis die Glasur etwas anzieht, die Torte auf eine Tortenplatte setzen und nach Lust und Laune dekorieren.

 

Wir haben einfach ein paar Mandeln, etwas Schokosahne und halbe Pistazien genommen.

 

Viel Spass beim nachbacken wünschen Euch

 

Patrizia & Torsten

 

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak