westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Spitzkohlrouladen mit gratiniertem Kartoffelpüree

Zutaten für 4 Personen:

 

1 Spitzkohl

1 kleine Schalotte

500 g Mett

1 Ei

Salz, Pfeffer, Paprikapulver

2 EL Öl, 30 g Butter

2 Zweige Thymian

250 ml Kalbsfond

1 TL Speisestärke

Kartoffeln

Salz

Milch

Butter

Muskat

Parmesan

 

Den Spitzkohl putzen, dabei die äußeren Blätter entfernen. Aus dem Kohlkopf den Strunk keilförmig herausschneiden. Mit einer Fleischgabel von unten in den Kohl stechen. Den aufgespießten Kohl kopfüber in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser halten.

Wenn sich die ersten 4 Blätter vom Kohl gelöst haben, den Kohlkopf herausnehmen. Die Blätter 2-3 Minuten blanchieren, herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Auf diese Weise insgesamt 16 Blätter vorbereiten. (Ich muss zugeben, dass ich es mir einfacher gemacht habe und den ganzen Kohlkopf für ca. 15 Min. in den Dampfgarer gegeben habe und dann Blatt für Blatt abgenommen habe. Den Rest des Spitzkohls habe ich dann in dem Bratfett kurz angedünstet, mit Salz, Pfeffer und Kümmel gewürzt.) Nun die dicke Mittelrippe von jedem Blatt entfernen. Je 2 Blätter übereinander auf ein Küchentuch legen.

Die Schalotten fein würfeln. Das Mett mit den Schalotten und dem Ei mischen, mit Pfeffer und Paprikapulver herzhaft würzen. Daraus 8 Fleischklöße formen und diese als Füllung in die Mitte der Kohlblätter setzen. Die Blätter darüber zur Roulade zusammenfalten und jede mit Küchengarn zusammenbinden.

Die Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen bis sie gar sind.

Öl und Butter in einem Bräter erhitzen. Die Spitzkohlrouladen darin bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Den Thymian zugeben und den Fond darüber gießen.

Die Rouladen im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene bei 200°C 15-20 Min. offen garen.

Parmesankäse reiben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 8 Servierringe darauf verteilen

Die Kartoffeln mit Milch und Butter mischen und mit einem Schneebesen zu einem cremigen Kartoffelbrei rühren. Mit Muskatnuss abschmecken. Diesen Kartoffelbrei in einen Spritzbeutel füllen und in die Servierringe spritzen. Mit geriebenem Parmesankäse bestreuen und dann ca. 5 Minuten bei 250°C im Ofen gratinieren.

Dabei den Bräter aus dem Ofen holen. Die Rouladen herausnehmen und warm halten.

Die Stärke mit wenig Wasser anrühren. Den Bratenfond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, einmal aufkochen und leicht mit der angerührten Stärke binden. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Garn von den Rouladen entfernen.

Den Kartoffelbrei aus dem Ofen holen, mit einem Messer an den Rändern der Servierringe entlang gehen, damit sich das Gratin löst. Jeweils 2 davon auf einen Teller legen. Einen Klecks Sauce auf die Teller verteilen, und zwei Rouladen darauf anrichten. Fertig!

 

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak