westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Tomaten-Gemüsefond

Zutaten für 6 Portionen:

 

300 g Zwiebeln

180 g Bundmöhren

200 g Staudensellerie

4 Knoblauchzehen

1 rote Chilischote

100 g Rote Bete

300 g Strauchtomaten

6 El Olivenöl

2 El Fenchelsaat

80 g Risotto-Reis, (z. B. Vialone Nano)

2 Sternanis

2 Lorbeerblätter

4 Dosengeschälte Tomaten, (à 400 g)

Salz

Pfeffer

12 rote Kirschtomaten

 

Zubereitung:

 

Zwiebeln fein würfeln. Möhren putzen, Sellerie putzen und entfädeln, Möhren und Sellerie fein würfeln. Knoblauch grob schneiden. Chili putzen und in feine Ringe schneiden. Rote Bete (mit Handschuhen) putzen, schälen und fein würfeln. Stielansätze aus den Strauchtomaten schneiden. Tomaten klein würfeln.

 

Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Fenchelsaat darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten. Möhren, Sellerie, Rote Bete, Tomaten und Reis zugeben, weitere 5 Minuten dünsten. Sternanis, Lorbeer und geschälte Tomaten zugeben. Mit 1,5 l kaltem Wasser auffüllen und offen bei mittlerer Hitze 40–45 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und gut durchdrücken. Fond nochmals erwärmen, mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

 

Stielansätze aus den Kirschtomaten schneiden. Tomaten sehr kurz in kochendes Wasser geben, dann abschrecken und häuten.

 

Vor dem Servieren Tomaten im heißen Tomatenfond erwärmen und servieren.

 

Guten Appetit

 

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak