westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Vanillecreme mit Orangensauce

Zutaten für 4 Portionen:

 

2 Vanilleschoten

300 ml Milch

3 Eigelbe

2 EL Zucker

1 EL Mehl

3 Blätter weisse Gelatine

100 ml Schlagsahne

 

Für die Orangensauce:

 

1 EL Butter

2 EL Zucker

1 unbehandelte Bio-Orange

 

Zubereitung:

 

Für die Creme Vanilleschoten längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und mit den Schoten und Milch in einem Topf aufkochen.

Eier trennen (Eiweiße anderweitig verwenden). Eigelbe mit 2 EL Zucker in einer Schüssel cremig schlagen, dabei Mehl untermischen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steifschlagen. Die heiße, nicht mehr kochende Milch in einem dünnen Strahl in die Eigelbcreme rühren, alles zurück in den Topf gießen, Vanilleschote entfernen und bei kleiner Hitze unter ständigem Schlagen einmal aufkochen lassen.

Vanillecreme durch ein Sieb streichen, die gut ausgedrückte Gelatine in der heißen Creme auflösen. Abkühlen lassen. Wenn die Creme beginnt zu gelieren, die steifgeschlagene Sahne unterheben. Die Creme in Gläser füllen und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Inzwischen Orange heiß abwaschen, trockentupfen und Saft auspressen. Butter mit restlichem Zucker in einem Topf zerlassen, leicht karamellisieren und mit dem Orangensaft ablöschen. In etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze zu einem Sirup einköcheln lassen.

Die Orangensauce vom Herd ziehen, abkühlen lassen und dann über die Vanillecreme träufeln.

Wer mag kann noch 2 Orangenfilets mit auflegen.

 

Guten Appetit

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak