westfaelisch-italienisches-geniessen
westfaelisch-italienisches-geniessen

Messer

Es gibt viele Küchenwerkzeuge.

Ein gutes Messer ist jedoch absolut unerlässlich in unserer Küche.

Wir brauchen es unzählige Male am Tag und darum setzen wir auf Qualität, statt Quantität.

Anstatt viele stumpfe "Küchensäbel" in der Schublade zu haben, reicht es meist schon aus 2-3 hochwertige Messer im Arsenal zu haben.

Auf Dauer ist es auch preiswerter, da sie bei guter Pflege ein Leben lang halten.

Unser Favorit sind japanische "Santoku" Messer, wie auf dem Foto abgebildet.

"Santoku" bedeutet "drei Tugenden", da es sich sowohl für Fleisch, Fisch und Gemüse gleichermassen eignet.

Sie sind aus Damaststahl geschmiedet, welches einen extrem hohen Schärfegrad garantiert.

Der auf den ersten Blick recht hohe Anschaffungspreis macht sich jedoch schnell bezahlt.

 

Hier noch ein Tip:

 

Bewahrt eure Messer nicht in der Schublade mit anderen Messern zusammen auf.

Ausserdem gehören Messer nicht in die Spülmaschine.

Benutzt Messerblöcke, oder wie wir, Magnethalter.

Es reicht auch völlig aus, sie nach der Benutzung mit klarem Wasser zu reinigen.

Reinigungsmittel schaden der Lebensdauer.

 

Neuester Beitrag

Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung Blätterteig-Pastete mit Schinken-Füllung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrizia Solito / Torsten Mathiak